Zum Hauptinhalt springen
Bundesweites Bündniss von Wohnungsbauunternehmen

IW.2050 nimmt Fahrt auf

UnternehmensgruppeKlima & Energie

Vor gut fünf Monaten ist die Initiative Wohnen.2050 auf Betreiben der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt an den Start gegangen. Gemeinsames Ziel des bundesweiten Bündnisses von Wohnungsbauunternehmen ist es, durch fachlichen Austausch und strategische Kooperation die Voraussetzungen für die Erreichung der Klimaziele zu schaffen.

"IW.2050? Kenn ich nicht", sagten noch bis vor wenigen Monaten selbst viele Branchenkenner. Heute, ein knappes halbes Jahr später, dürfte zumindest branchenintern kaum noch jemand mit Unwissen reagieren. 47 Unternehmen haben sich der Initiative als Partner angeschlossen, weitere sieben, darunter der GdW und der VdW südwest – sind als institutionelle Partner beigetreten. Aktuell vertritt die Initiative rund 1,3 Millionen Wohneinheiten und sechs der zehn größten Wohnungsunternehmen. Um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen, haben die IW-Verantwortlichen einiges in die Wege geleitet. Dazu zählen jede Menge Veröffentlichungen in Fachmedien – die Palette reicht vom BundesBauBlattt über das wi Journal bis hin zu DW und Immobilienwirtschaft – sowie rund 11 Fach-Workshops. Die nächsten Termine stehen schon fest: Am 21. August findet das Web-Seminar "Klimastrategie" statt, in dem Partnerunternehmen Ideen für die Ausarbeitung einer Klimastrategie an die Hand gegeben werden. Im Oktober stehendie ersten Präsenz-Treffen an. Themen sind unter anderem die Klimastrategien der anwesenden Initiativen-Partner sowie die Erzeugung erneuerbarer Energien im Quartier. Sämtliche Details dazu sowie weitere Neuigkeiten und Infos finden Sie auf Initiative Wohnen.2050.