>

NHW vorbildlich bei der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Übergabe des Otto Heinemann Preises (von links): Jürgen Hohnl (Geschäftsführer IKK e.V.), Yves Rawiel (Geschäftsführer spectrumK GmbH), Peter Schirra (Leiter Personal, IT und Recht bei der NHW), Susanne Hesse (Leiterin Personal bei der NHW), Dr. Franziska Giffey (Bun-desministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Gundula Roßbach (Präsidentin Deutsche Rentenversicherung Bund) und Hans Peter Wollseifer (Präsident Zentralverband des Deutschen Handwerks). Foto: Sandra Wildemann.

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte l Wohnstadt ist am Donnerstag, 7. November 2019, im Rahmen der Berliner Pflegekonferenz mit dem Otto Heinemann Preis 2019 ausgezeichnet worden.

Der Preis ehrt Arbeitgeber, die für ihre Beschäftigten optimale Bedingungen für die Vereinbarkeit von Pflege und Arbeit schaffen. Er wird in drei Kategorien vergeben, die sich an der Unternehmensgröße orientieren. Die NHW erhielt den Preis in der Kategorie mit 501 bis zu 5.000 Beschäftigten. Zur feierlichen Preisverleihung waren etwa 600 hochrangige Gäste aus der bundesweiten und regionalen Gesundheitspolitik sowie aus dem Gesundheits- und Sozialsektor gekommen.

Mehr zum Otto Heinemann Preis lesen Sie hier.

 

Neubau-Projekt „Da Vinci Garten“
Vermietungsstart Neubau-Projekt „Da Vinci Garten“ in Frankfurt Bockenheim Bewerben Sie sich jetzt unter: www.davincigarten.de