>

Ein Netzwerk für Innovation

Frankfurt / München – Im Premierenjahr waren es rund 30 Bewerber, 2019 bereits mehr als doppelt so viele. hubitation, der Startup-Accelerator der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt, wird immer bekannter, die Nachfrage steigt kontinuierlich. Die Macher von hubitation haben auf diese erfreuliche Entwicklung reagiert und ein neues Angebot ins Leben gerufen: hubitation associate. Wohnungsunternehmen, die die Werte der Unternehmensgruppe teilen, können als associates dem Accelerator beitreten und so von dessen Arbeit unmittelbar profitieren. Im Rahmen der Immobilienmesse Expo Real in München haben die ersten zwei associates den Kooperationsvertrag unterschrieben. Die VOLKSWOHNUNG GmbH aus Karlsruhe und die Baugenossenschaft Langen eG - die Wohnraumkönner - werden künftig mit hubitation und den Startups gemeinsame Sache machen. Immer im Fokus: Innovationen für das Wohnen der Zukunft.

Maßstäbe für die Immobilienbranche setzen
„Wir öffnen hubitation damit bewusst für andere Player und setzen einmal mehr Maßstäbe für den Immobiliensektor“, sagt Dr. Thomas Hain, Leitender Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt. „Es geht um die Zukunftsfähigkeit unserer Branche, um Klimaschutz, bezahlbaren Wohnraum für alle Schichten, soziale Teilhabe, funktionierende Nachbarschaften und andere brennende Felder. Je breiter die Basis derjenigen, die daran arbeiten, desto besser ist das für die ganze Branche.“ hubitation hat eine Vielzahl von Anfragen aus der Wohnungswirtschaft verzeichnet, die sich gerne einbringen wollen. „Ergo erweitern wir unsere Plattform“, ergänzt Head of hubitation Dr. Simone Planinsek. „Die Prozesse in der Wohnungswirtschaft sind oft langwierig, zugleich gibt es einen großen Bedarf an digitalen und innovativen Projekten. Wenn wir die vielen vielversprechenden Ansätze aber nacheinander testen, nimmt das zu viel Zeit in Anspruch.“ Von hubitation associate würden alle profitieren: „die associates von unserer Reichweite, der Nähe zu den Startups und unserer Erfahrung im Innovationsmanagement, wir von bereits getesteten Lösungen und Ideen und die Startups von einem größeren und innovationsoffenen Kunden-Netzwerk.“

Vorreiterrolle für andere Unternehmen
Die Partner erhalten Zugriff auf die Startup-Datenbank, hubitation initiiert exklusive Kontakte, und so können die Associates je nach Bedarf eigene Pilotprojekte mit den dort gelisteten Startups durchführen. „Somit können alle associates untereinander ihre Erfahrungen austauschen und voneinander lernen“, erläutert Christine Braun, Head of Innovation bei hubitation. Darüber hinaus wird es Workshops geben, in denen junge Kreative an aktuellen Aufgabenstellungen des jeweiligen Wohnungsunternehmens arbeiten. Außerdem sind die associates künftig mit ihrem Logo auf der hubitation-Website vertreten, auf den Social-Media-Kanälen von hubitation präsent und werden in Blog-Beitragen mit ihren Themen platziert. Das Ende der Fahnenstange soll mit der Vertragsunterzeichnung der ersten zwei associates noch lange nicht erreicht sein. Ganz im Gegenteil: Sie sollen eine Vorreiterrolle für andere Unternehmen übernehmen und diese zum Mitmachen animieren. Der Einstieg als hubitation associate ist jederzeit möglich. Weitere Infos gibt es auch im Netz unter www.hubitation.de/associates.

hubitation
versteht sich als Startup-Accelerator für Zukunftsthemen der Wohnungswirtschaft. Mit Präsenz im Web und in sozialen Medien werden Gründungsinteressierte angesprochen, die innovative Geschäftsideen rund um das Wohnen entwickelt haben und auf das fachliche Feedback erfahrener Experten zurückgreifen möchten. hubitation ist eine Initiative der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt mit Sitz in Frankfurt am Main und Kassel. Sie bietet seit 95 Jahren Dienstleistungen in den Bereichen Wohnen, Bauen und Entwickeln und beschäftigt rund 730 Mitarbeiter. Mit rund 58.000 Mietwohnungen in 128 Städten und Gemeinden gehört sie zu den zehn führenden deutschen Wohnungsunternehmen. Unter der Marke „ProjektStadt“ werden Kompetenzfelder gebündelt, um nachhaltige Stadtentwicklungsaufgaben durchzuführen. Bis 2023 sind Investitionen von rund 1,9 Milliarden Euro in Neubau von Wohnungen und den Bestand geplant. 4.900 zusätzliche Wohnungen sollen so in den nächsten fünf Jahren entstehen.

Neubau-Projekt „Da Vinci Garten“
Vermietungsstart Neubau-Projekt „Da Vinci Garten“ in Frankfurt Bockenheim Bewerben Sie sich jetzt unter: www.davincigarten.de