Zum Hauptinhalt springen

Expo Real: NHW sagt Teilnahme ab

UnternehmensgruppehubitationBauland-Offensive HessenStadtentwicklung

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW) wird in diesem Jahr nicht an der Expo Real in München teilnehmen. Das hat die Geschäftsführung vor kurzem beschlossen. „Das Gesundheitsrisiko für unsere Mitarbeiter ist zu hoch“, begründet der Leitende Geschäftsführer Dr. Thomas Hain die Entscheidung. „Die doch massiven Einschränkungen auf dem Messestand stehen dem Sinn und Zweck der Veranstaltung, nämlich der Kommunikation, entgegen.“

Die Expo Real ist mit über 2.000 Ausstellern und über 46.000 Teilnehmern und Besuchern Europas größte Immobilienfachmesse. Ihre große Stärke ist, dass in kurzer Zeit eine große Zahl relevanter Vertreter aus der gesamten Branche zusammen kommen. „Die Expo Real lebt vom Gespräch, auch und vor allem vom spontanen“, ergänzt Hain. „Es ist schwer vorstellbar, dass das mit Abstandsgeboten und Mundschutz funktionieren kann.“ Auch ein Live-Programm – zum festen Repertoire der NHW zählt beispielsweise der beliebte Hessen-Treff“ – wäre kaum denkbar, ist aber ein wichtiges Element der Kommunikation.

Natürlich fehlt der NHW mit der Messe in München ein wichtiger Kommunikationsanlass mit der Branche. „Wir bedauern die Situation und hoffen, dass wir 2021 wieder in gewohntem Umfang an der Expo Real teilnehmen werden“, so Hain.