Filme

Wir machen die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt erlebbar - dank der hier eingestellten Filme über das Unternehmen, seine Mission, seine Menschen und seine Projekte. Ganz gleich, ob Image-Film oder die visuelle Begleitung von einzelnen Events und Maßnahmen vor Ort – die Filme beleuchten die praktische, von Know-how geprägte Arbeit und zeigen die Akzeptanz durch die Beteiligten.

Unternehmen

Wir sind die Nummer eins in der Mitte Deutschlands

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt präsentiert sich in einem ansprechenden Film. Mit rund 60.000 Mietwohnungen in 140 Städten und Gemeinden gehören wir zu den zehn führenden deutschen Wohnungsunternehmen und blicken auf eine fast 100jährige Firmengeschichte zurück. Unsere rund 730 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich jeden Tag aufs neue für das Wohl unserer Kunden und die Ziele des Unternehmens.

Unser Leitbild

Was treibt die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt an? Es ist unser Leitbild, dass rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 2013 erarbeitet haben. Lernen Sie unsere Vision und Mission, unsere Werte und Leitlinien kennen.

GdW Sommertour 2017 Besuch Adolf Miersch Siedlung

Im Rahmen der GdW-Sommertour 2017 besuchten Vertreter aus Politik und Wohnungswesen die Adolf-Miersch-Siedlung in Frankfurt Niederrad. Die Siedlung ist ein Vorzeigeprojekt der energetischen und sozialen Quartiersentwicklung der Nassauischen Heimstätte.

GdW Sommertour 2017 Talkrunde

Fachgespräch im Rahmen der GdW-Sommertour 2017 zu aktuellen wohnungspolitischen Fragen mit interessanten Gästen: u.a. Axel Gedaschko (GdW), Dr. Axel Tausendpfund (VdW Südwest), Dr. Thomas Hain (Nassauische Heimstätte), Martina Feldmayer (MdL Grüne), Jan Schneider (Stadt Frankfurt am Main).

Ernst-May-Preisverleihung 2017

Es war ein enges Rennen: Bei der Verleihung des mit 5.000 Euro dotierten 14. Ernst-May-Preises hat die Jury zwei erste Preise und einen Sonderpreis vergeben. Der Preis, der seit 1988 von der Nassauischen Heimstätte ausgelobt wird, soll dazu beizutragen, junge Nachwuchstalente zu fördern und neue Denkansätze in die Diskussion einzubringen zu können.

Fachgespräch zu Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft

Nachhaltigkeit und Wohnungsknappheit - verträgt sich das? Ein hochkarätig besetztes Podium aus Praxis, Politik und Forschung diskutierte in einem Fachgespräch am 27. April 2016 bei der Nassauischen Heimstätte in Frankfurt am Main diese Frage. Wie lösen wir den Zielkonflikt zwischen preiswertem Wohnen auf der einen Seite und den hohen klimapolitischen Anforderungen an den Gebäudebestand.

Stadtentwicklung

Wir können Bürgerbeteiligung

Die angemessene Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ist in Stadtentwicklungsprozessen ein absolutes Muss. Erfahren Sie, wie wir bei der ProjektStadt Bürgerbeteiligung verstehen und organisieren.

Höchster Designparcours

Der zehnte Höchster Designparcours fand im Juli 2017 – zeitgleich mit dem Höchster Altstadtfest der Vereine – statt. Der Höchster Designparcours bietet einen einzigartigen Überblick über die regionale Designer- und Kreativszene.

Kreativwirtschaft in der Stadtentwicklung

Welche Rolle spielen junge, kreative Unternehmen für die Entwicklung von städtischen Quartieren? Ein Filmteam ist 2017 der Frage nachgegangen und liefert spannende Antworten.

Stadtentwicklung in Heidelberg

Einst war Heidelberg das europäische Headquarter der amerikanischen Streitkräfte. Nach deren Rückzug werden viele Flächen frei. Auf einem 180 Hektar großen, vormals durch das amerikanische Militär genutzte Gelände, entsteht durch Konversion neuer günstiger Wohnraum für Bürger der Stadt Heidelberg.

Stadtentwicklung in Thüringen

Unser Team der ProjektStadt in Weimar stellt sich vor. Gesichter, Projekte, Erfolge - schauen Sie mal rein.

30. Internationales Freundschaftsfest Hanau

Das internationale Freundschaftsfest des Ausländerbeirats in Hanau hat Tradition. Das fröhliche Miteinander von Menschen unterschiedlicher Nationen hat eine lange Tradition in der Brüder-Grimm-Stadt. Die Veranstaltung, nunmehr seit 30 Jahren ein fester Bestandteil, steht ganz im Zeichen von Völkerverständigung und Integration. Die ProjektStadt beteiligte sich mit dem Programm Ankunftsstadt Hanau. Schauen Sie selbst, wer alles auf dem berühmten roten Sofa Platz nahm.

Stadtteilfest Neu-Isenburg Westend

Bunt und vielfältig wie das Viertel begeistert das Stadtteil- und Sommerfest im Neu-Isenburger Westend seit mehr als zehn Jahren die Besucherinnen und Besucher. Am 23. Juni 2018 wurde wieder bis zum frühen Abend auf dem Areal rund um das Stadtteilzentrum West und dem Familienzentrum Kurt-Schumacher-Straße gemeinsam gefeiert. Organisiert wird das Fest gemeinsam vom Familienzentrum, dem Stadtteilzentrum West sowie den zahlreich beteiligten Stadtteilgruppen und Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtquartiers West. Die ProjektStadt hat das Fest im Rahmen des Programms Soziale Stadt initiiert und mit Erfolg etabliert.

Stadtspaziergang Lampertheim

Bürgerbeteiligung mal anders - zu Fuß. Stadtplaner lernen von Bürgern auf einem Stadtspaziergang durch Lampertheim. Wo sind neuralgische Punkten im Stadtbild, was lässt sich verbessern, wo gibt es Wünsche? Viele Anregungen nahmen die Planer der ProjektStadt für den Stadtumbau in Lampertheim mit.

Stadtspaziergang Kassel Wehlheiden

Die Potenziale des Wehlheider Ortskerns entfalten, neue Möglichkeiten entdecken und die Aufnahme in ein Städtebau-Förderprogramm schaffen: Die Planer der ProjektStadt und von foundation 5+ erarbeiten im Auftrag der Stadt Kassel ein integriertes Handlungskonzept. Wichtiger Bestandteil: Bürgerbeteiligung in Form eine Stadteilspaziergangs.

Bürgerbeteiligung am Beispiel Limburg

Ein kreativer Ansatz der Bürgerbeteiligung in städtischen Planungsprozessen. Mit dem sogenannten Sandbox-Verfahren konnten Bürger in Limburg spielerisch Ihren Marktplatz neu gestalten. Unser Filmteam hat nachgefragt, ob es auch gut angekommen ist.

Bürgerbeteiligung am Beispiel Walperloh

Walperloh, ein Stadtteil von Schmalkalden in Thüringen, teilt eine Problemlage mit anderen Städten in den Neuen Bundesländern. Seit der Wende stehen viele Wohnungen in den Plattenbauten leer und lassen sich nicht mehr vermieten. Rück- und Umbau heißt die Lösung, die zusammen mit Bürgern der Siedlung Walperloh zur Verbesserung der Wohnqualität erarbeitet wurde.

25 Jahre Städtebauförderung in Gotha (Thüringen)

Gotha ist ein Paradebeispiel für den städtebaulichen Denkmalschutz. Über viele Jahrzehnte hat Gotha das Stadtbild und besondere Gebäudeensemble behutsam restauriert, an einigen Stellen modernisiert und einer Nutzung zugeführt. Die Experten der Weimarer Geschäftsstelle der ProjektStadt haben diesen Prozess fast von Anfang an begleitet.

Wohnraumbewirtschaftung

Mieterfest Heimatsiedlung 2017

Am 16. September 2017 wurde mit einem Mieterfest das 90jährige Bestehen der Siedlung in Frankfurt am Main gefeiert. Ehrengast war die hessische Wohnungsbauministerin und Aufsichtsratsvorsitzende Priska Hinz. Auf einem Rundgang überzeugte sie sich von dem tollen Miteinander in der Siedlung und dem historischen Erbe.