Zum Hauptinhalt springen
Gewerblich-technische Ausbildungsberufe bei der NHW

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement

Kauffrau/-mann für Digitalisierungsmanagement (m/w/d)

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement analysieren Daten und Prozesse und entwickeln digitale Geschäfts- sowie Wertschöpfungsprozesse weiter. Sie beschaffen IT-Systeme und fungieren als Schnittstelle zwischen dem kaufmännischen und dem IT-Bereich.

Aufgabenbereiche

  • Entwicklung von IT-Lösungen
  • Digitale Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen
  • Analyse von Wertschöpfungsprozessen
  • Durchführung von Maßnahmen zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz
  • Vertragsgestaltung

Die Aufgaben machen deutlich, dass Kaufleute für Digitalisierungsmanagement gleichzeitig zwei wichtige Unternehmensbereiche abdecken und verknüpfen – den kaufmännischen und IT-Bereich. Somit hat dieser Beruf hervorragende Zukunftsaussichten!

Die Berufsschule findet in Unterrichtsblöcken statt. Die Auszubildenden gehen an die Werner-von-Siemens Schule in Frankfurt. Hier werden allgemeinbildender Unterricht (Deutsch, Englisch, Ethik und Politik) sowie berufsbezogener Unterricht (Netzwerktechnik, Betriebssysteme, Programmieren, einfache IT-Systeme) vermittelt. 

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Ausgeprägtes Zahlenverständnis
  • Gute Analysefähigkeiten
  • Kommunikativ und service- sowie kundenorientiert
  • Affinität zu technischen Themen und digitalen Prozessen
  • Motivation und Lernbereitschaft

Ausbildungsdauer und -vergütung

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Die Ausbildungsvergütung ist tariflich geregelt und liegt derzeit

  • im ersten Ausbildungsjahr bei 1.105,29 €,
  • im zweiten Ausbildungsjahr bei 1.208,33 € und
  • im dritten Ausbildungsjahr bei 1.311,26 € 

pro Monat.