A- A A+ ENGLISH

Bauen und entwickeln


Neue Ideen zu entwickeln, das ist für uns Voraussetzung für zukünftigen Erfolg unter sich ändernden Marktanforderungen.

35 neue Wohnungen im Stadtteil Unterliederbach

Bis Frühjahr 2019 entstehen in Unterliederbach – genauer gesagt: im Quartier „Engelsruhe“ – zwei neue Mehrfamilienhäuser mit 35 Mietwohnungen. Die beiden Mehrfamilienhäuser werden den Wohnkomfort für die Mieter erhöhen und das Viertel, in dem hauptsächlich sozial geförderte Bauten aus den Jahren 1930 bis 1970 stehen, optisch aufwerten. Sie entstehen an der Stelle, an der der Alemannenweg und der Cheruskerweg sich treffen. Viele der 20 Zwei-Zimmer-, neun Drei-Zimmer- und sechs Vier-Zimmer-Wohnungen werden barrierefrei erreichbar sein, sind praktisch geschnitten und unterscheiden sich in ihrer Größe deutlich. Die kleinsten Einheiten bieten etwas über 50 m2  Wohnfläche, die größten rund 102 m2.
Website: https://www.wohnen-in-der-mitte.de/mieten/unser-wohnungsbestand-auswahl/mietwohnungen-frankfurt/alemannenweg/


Vatterstraße 31 - 65, Frankfurt/M.

Pilotprojekt in Frankfurt-Riederwald: Zwischen den bestehenden Zeilengebäuden in der Vatterstraße baut die Nassauische Heimstätte/Wohnstatt 32 freifinanzierte Mietwohnungen in 8 "Satelliten"-Häusern. Die dreigeschossigen Satelliten werden in Massivbauweise errichtet und bestehen aus jeweils zwei Ein-Personen- (50,0 qm, zwei Zimmer, barrierefrei erreichbar) sowie zwei größeren Maisonette-Wohnungen (97,5 qm, vier Zimmer). Die Satelliten sollen im ersten Quartal 2019 fertig sein. Ansprechpartner: Helge Bitzer, Tel. 069 6069-1409, Email: helge.bitzer(at)nh-projektstadt.de


Wiesbaden Häherweg/Kranichstraße

80 Mietwohnungen
72 Stellplätze
Wohnfläche: ca. 6 500 m²
Grundstücksgröße: ca. 7 200 m²
KfW-Energieeffizienzhaus 70
Abbruch der vorhandenen Gebäude und Neubau von 80 Mietwohnungen (hiervon 29 öffentlich gefördert).
Gute Infrastruktur und Verkehrsanbindung. Zahlreiche Freizeit- und Naherholungsmöglichkeiten.
Weitere Informationen: mietwohnungen-wiesbaden/haeherweg 


"Riedbergwelle" - Gefördertes Wohnen mit Stil

Auf dem Frankfurter Riedberg entsteht geförderter Wohnungsbau mit hoher architektonischer und stadtplanerischer Qualität. Das Projekt sieht eine durchdachte Mischung aus sozial gefördertem Wohnraum, Wohnungen für den Mittelstand und frei finanzierten Wohnungen vor. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 53 m² und 113 m² und bieten barrierefreien Wohnraum für 2- bis 5-Personen-Haushalte.
Ansprechpartner: Regionalcenter Frankfurt, Telefon: 0800 3331110 
Website: www.riedbergwelle.de


PRAEDIUM - Wohnhochhaus im Europaviertel

In zentraler Lage in der Mitte des Europaviertels Frankfurt, steht das PRAEDIUM, ein Wohnhochhaus mit spannender Architektur und einer Wohnfläche von über 24.000 m², kurz vor seiner Fertigstellung.  
In dem abgestuften Wohnensemble mit einem 8-geschossigen Gebäudeteil und einem 19-geschossigen Wohnturm entstehen 242 Eigentumswohnungen mit 52 verschiedenen Grundrissen und Größen von 31 m² bis 350 m². Auf den ersten Blick fesseln zurückgestaffelte Fassaden, die den angrenzenden Park „Europagarten“ thematisch aufgreifen. Terrassen, Balkone, Loggien und die begrünte Dachgestaltung treten mit dem Grün vor Ort in Dialog. In der PRAEDIUM-Lobby setzt sich die Betonung von Natur und Grün mit einem eindrucksvollen Gestaltungskonzept fort.
Website: praedium-frankfurt.de
Pressemitteilungen/Baustellenreport: www.mattheusser.de/news/pressemitteilungen.html


EnergieHaus PLUS

Energieautark und CO²-frei wohnen im Mehrfamilienhaus

Die Nassauische Heimstätte hat im Frankfurter Stadtteil Riedberg ein EnergieHaus-Plus mit insgesamt 17 Mietwohnungen errichtet. Die Gesamtwohnfläche beträgt 1 600 m²; die Wohnungsgrößen liegen zwischen 29 m² und 125 m². Das Gebäude wurde als Pilotprojekt des neuen Energiestandards "Effizienzhaus Plus" der Bundesregierung errichtet. Es nimmt damit eine ab 2020 geltende Regelung der Europäischen Union vorweg, die besagt, dass nur noch Gebäude errichtet werden dürfen, die ihren Energiebedarf im Wesentlichen selbst erzeugen. 
Zur Website: http://www.energiehausplus-riedberg.de/projekt/


Projektentwicklung

Um Kompetenzfelder zu bündeln und somit nachhaltige Stadt- und Projektentwicklungsaufgaben durchzuführen, gründete die Unternehmensgruppe 2006 die Marke NH ProjektStadt.
Mit einem breit gefächerten Fachwissen ist die NH ProjektStadt ein krisensicherer Partner für öffentliche, institutionelle und private Auftraggeber. Für die Entwicklung ihrer Immobilienprojekte gründete die Unternehmensgruppe 2013 eine eigene Tochtergesellschaft, die NH ProjektStadt GmbH.

Ein wesentliches Geschäftsfeld des Unternehmensbereichs Projektentwicklung ist die Entwicklung von Wohn- und Mischimmobilien sowohl für den Bestand der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt als auch für Dritte.  
Unsere Neubauten finden Sie unter www.nhps-projektentwicklung.de.